29.03.21

|

Gründer.Frühstück gibt Impulse

Netzwerk von Gründern trifft sich online

Rund 30 Gründer*innen trafen sich zum ersten Gründer.Frühstück am vergangenen Freitag, den 26. März 2021 in Freudenstadt. Pandemiebedingt fand das Treffen online statt. Trotzdem konnten die Teilnehmenden gemeinsam frühstücken, denn Irina Kugele (Café Zeitraum), selbst Gründerin und Best Practice Beispiel aus Freudenstadt versendete vorab an alle eine Frühstücksbox. Organisiert wurde das Netzwerktreffen von der Wirtschaftsförderung der Stadt Freudenstadt zusammen mit dem Campus Schwarzwald und der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald.

 

Referentin des Morgens war Karin Bacher, Unternehmensberaterin und selbst noch Start-up aus Pforzheim. Sie gab in ihrem halbstündigen Vortrag mit dem Titel „Gestärkt aus der Krise. Was Start-ups jetzt für ihren Erfolg tun können“ Einblicke in Methoden und Denkanstöße für die Neuausrichtung und Optimierung des eigenen Unternehmens. Im Fokus ihrer Analyse stand die Ausrichtung der Geschäftsidee auf Kundenbedürfnisse.

 

Dies konnte Irina Kugele, Inhaberin des Café Zeitraum in Freudenstadt bestätigen. Sie berichtete als Best Practice Beispiel aus ihrem Alltag im größtenteils corona-bedingt geschlossenen Café und der geöffneten Bäckerei: „Für uns war klar – wir sind jeden Tag zu den bekannten Öffnungszeiten für unsere Kunden da.“ Das Angebot habe sich aber stark verändert. „Unsere Arbeit ist sehr viel aufwendiger geworden. Der schnelle Umsatz mit einem Glas Wasser entfällt komplett, dafür produzieren wir wesentlich mehr Produkte, die wir versenden, liefern oder zur Abholung bereitstellen.“

 

Wirtschaftsbeauftragte Elke Latscha war mit der Resonanz des ersten Gründer.Frühstücks in Freudenstadt sehr zufrieden: „Durch die Online-Variante sind wir auch mit überregionalen Gründer*innen in den Austausch gekommen.“ Bereits am 2. Juli ist der nächste Termin geplant – online oder vor Ort am Campus, je nach Corona-Lage.

 

Quelle: Wirtschaftsförderung der Stadt Freudenstadt

 

Sehr geehrte Besucher
Um Ihnen das beste Surf-Erlebnis zu garantieren empfehlen wir Ihnen auf einen der folgenden aktuellen Browser zu wechseln: Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge.

Wir danken für Ihr Verständnis.